Wohnflächenberechnung nach WoFlV

Sie möchten eine professionelle Berechnung Ihrer Wohnfläche durchführen lassen?  Die genaue Größe einer Wohnfläche zu kennen, kann aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. Sei es für die Abgabe der Grundsteuererklärung, den Verkauf von Wohneigentum oder der Vermietung. Eine dem realen Wert entsprechende Angabe der Wohnfläche ist wichtig, um Nachteile oder mögliche Konsequenzen zu vermeiden. 

Für welchen Anlass wird eine Wohnflächenberechnung gebraucht?

So erwarten Banken bei Immobilienkrediten eine Wohnflächenberechnung. Auch eine Berechnung von Mieten, einschließlich der Nebenkosten, ist ohne das Wissen über die exakte Größe des Wohnraums nicht möglich. Dasselbe gilt für die Kalkulation des Verkaufspreises einer Immobilie. Und auch manche Versicherungen, wie z.B. die Hausratversicherung, ziehen die Größe der Wohnfläche in die Ermittlung der Versicherungssummen und Prämien ein. Wenn Sie einen Energieausweis benötigen, müssen Sie ebenfalls die Größe der Wohnung oder des Hauses wissen.

Als potentieller Käufer eines Hauses und als Mieter kann eine Wohnraumvermessung genauso sinnvoll sein. Zweifeln Sie an der Richtigkeit der Angaben im Exposé oder im Mietvertrag, können Sie die angegebenen Quadratmeter durch einen Sachverständigen nachmessen lassen.

Und auch bei der Erstellung der Grundsteuererklärung ist die korrekte Angabe der Wohnfläche bzw. Nutzfläche ein wichtiger Punkt.

Wohnflächenberechnung für die Grundsteuer

Mit der Grundsteuerreform müssen Sie die Wohnflächenberechnung mit der Grundsteuererklärung in der Anlage „Grundstücke der Grundsteuererklärung“ angeben. Bis zum 31.01.2023 haben Sie in Nordrhein-Westfalen noch Zeit, die Grundsteuererklärung abzugeben.

Die Steuerhöhe resultiert hier maßgeblich aus der Quadratmeterzahl Ihrer Immobilienobjekte. Schon aus diesem Grund ist eine sorgfältige Berechnung und genaue Angabe unumgänglich.

Wohnfläche berechnen lassen oder vorhandenen Unterlagen entnehmen?

Häufig können Sie Angaben zur Wohnfläche in Ihren Unterlagen finden. Eine Quadratmeterzahl steht in der Regel im Kaufvertrag der Immobilie, in Teilungserklärungen oder bei den Bauunterlagen.

Bevor Sie diese Angaben jedoch einfach übertragen, sollten Sie wissen, dass je nach zugrundeliegender Berechnung, die ermittelten Quadratmeterzahlen unterschiedlich sein können. Abweichungen von bis zu 20qm und mehr sind möglich.

Verfahren zur Bestimmung der Wohnfläche

Gängige Verfahren sind die Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche (WoFlv) und die Berechnung nach DIN 227. Beide Berechnungsarten sind gesetzlich erlaubt und welche Berechnung zugrunde liegt, können Sie den Papieren meist nicht entnehmen.

Bei der Berechnung nach DIN 227 sind die ermittelten Quadratmeter in der Regel höher. Bei der Berechnung nach der WoFlv fließen bestimmte Flächen nur anteilig in die Berechnung ein. Das sind z.B. Balkone, Loggien und Terrassen. Auch bei Treppen lohnt ein genauer Blick. Denn nicht jede Treppe fließt in die Berechnung mit ein. Zubehörräume wie z.B. Waschküchen, Kellerräume, Heizungs- oder Trockenräume sogar gar nicht.  Bei der Berechnung nach DIN 277 fließen hingegen Balkone, Terrassen und Keller zu 100% ein.

Wohnflächenberechnung durch Gutachter erstellen lassen

Möchten Sie eine professionelle Messung und Berechnung durchführen lassen? Dann ziehen einen Gutachter oder Immobilien Sachverständigen hinzu. Dieser erstellt für Sie eine ordnungsgemäße und zudem gerichtsfeste Flächenberechnung.

Ich biete Ihnen als Gutachter die Wohnflächenberechnungen mit örtlichem Aufmaß nach Wohnflächenverordnung-WoFIV an.

Sie erhalten eine exakte Berechnung Ihrer Wohn- und Nutzflächen. Zur gemeinsamen Objektbegehung vereinbare ich mit Ihnen einen Termin. Die genaue Messung der Flächen erfolgt mit einem Lasermessgerät und dem klassischen Zollstock. 

In der Regel kann ich auch immer wieder kurzfristige Termine anbieten. Für ein kostenloses Erstgespräch erreichen Sie mich unter Tel 0231 975 888 63 oder per E-Mail. 

Wie hoch sind die Kosten für eine Wohnflächenberechnung?

Wir bieten Ihnen einen Festpreis nach Objektart an. Die Pauschale für eine Eigentumswohnung ist dabei natürlich günstiger als für ein Mehrfamilienhaus. 

Jetzt Angebot anfordern!


Wohnflächenberechnung in NRW

Sie können mich für eine Wohnflächenberechnung im gesamten Ruhrgebiet kontaktieren. Ich besuche Sie für die Bemessung in Bochum, Dortmund und Essen und ebenso in Orten wie Bergkamen, Castrop-Rauxel, Fröndenberg, Hagen, Hamm, Herdecke, Herne, Holzwickede, Iserlohn, Lünen, Schwerte, Unna und Witten.